Man wird verstanden und kann alles, was man möchte, loswerden natürlich bezogen zu dem Thema Tod etc.

Nutzer*in von da-sein.de

Podcast

ÜBER DIE OHREN DAS HERZ BERÜHREN

Die Podcast-Reihe ist in Zusammenarbeit mit 11 Student*innen der Jade Hochschule Wilhelmshaven entstanden. In Gesprächen mit von Trauer und Tod betroffenen jungen Menschen, Trauerbegleiter*innen und Berater*innen soll das Tabuthema Tod gesellschaftsfähig gemacht werden. Es handelt sich um ein Medienprojekt des Studiengangs Medienwirtschaft und Journalismus unter der Betreuung von Dozentin Carola Schede. Die 7 Folgen werden im zweiwöchigen Rhythmus erscheinen. Der Podcast ist unter anderem via Spotify und Apple Podcast verfügbar.

 

#7 | Ein Blick zurück

Es gibt immer einen Weg – auch aus der tiefsten Trauer. Diese Erfahrung haben alle Teilnehmer*innen des Projekts gemacht. Viele sind noch nie mit den Themen Tod, Suizid und Trauerbegleitung konfrontiert worden und sahen sich einer großen Herausforderung gegenüber. Die Angst, etwas falsches zu sagen, war groß. Doch, dass es keinen falschen Ansatz gibt und jedes

Gespräch hilfreicher ist als kein Gespräch, nahm vielen die Angst.

Entstanden sind wunderschöne, tieftraurige und lehrreiche Gespräche. In dieser Folge stellen sich alle ihren Gefühlen, reden frei von der Leber weg von ihren Erfahrungen mit diesem Podcast und vor allem darüber, wie sich für sie der Blick auf den Tod verändert hat. Dieser Podcast hat einen Mehrwert, er möchte da sein – für Trauernde, für Angehörige, für alle.

WEITERLESEN

#6 | Mein Bruder hat es nicht geschafft

In der heutigen Folge geht es um eine ganz besondere Freundschaft. Anna und Sara nehmen euch mit und erzählen, wie sie gemeinsam versuchen, die bisher dunkelste Zeit in Sara’s Leben ein wenig bunter zu machen.

Denn im August 2020 ist Sara’s großer Bruder bei einem Verkehrsunfall gestorben.

Parallel dazu sollte gerade das neue Semester an der Hochschule starten und die Welt war mitten in einer Pandemie. Wie Sara mit dieser Situation umgegangen ist und wie wichtig Freundschaft in Zeiten von Trauer ist, erfahrt ihr in Folge sechs.

WEITERLESEN

#5 | Was ich meinem Vater sagen würde

Drei junge Frauen und eine unsichtbare Barrikade zwischen ihnen: Das Thema Suizid. Ein schwieriges, sensibles Thema. In der 5. Folge des Podcasts für da-sein.de sprechen Jenny und Katie mit Pia über deren Geschichte: Wie sich ihr Vater suizidierte, als sie 18 Jahre alt war. Wie sie damit umging und umgeht. Wie man am besten mit ihr und ihresgleichen umgeht, Menschen, die trauern.

Die Barrikade fällt im Gespräch binnen Minuten. Damit bringt Pia Jenny und Katie nicht nur bei, die Materie besser zu verstehen und darüber sprechen zu können, sondern schafft das, was sie in dieser Situation selbst am wichtigsten findet: Einen Raum ohne Tabu und Hemmungen, um Platz für das Thema zu schaffen und zu reden. Einen Raum für alle, die trauern, und alle, die selbst mit Suizidgedanken kämpfen.

Wenn du selbst suizidale Gedanken hast, musst du damit nicht alleine bleiben. Es gibt telefonische Anlaufstellen, an die du dich zu jeder Tages- und Nachtzeit wenden kannst. Die Telefonseelsorge erreichst du kostenfrei per Telefon unter der 0800 111 0 111 , 0800 111 0 222 oder 116 123.

Folge 6 erscheint am 26.03.

WEITERLESEN

#4 | Aus der Trauer zurück ins Leben

Was passiert eigentlich in einer Trauergruppe? Darf man Trauernde auf ihren Verlust ansprechen? Was sagt man am besten? Carlotta und Jule erzählen uns von ihrem Verlust, wie sie damit umgegangen sind und warum gemeinsames Schweigen genauso gut helfen kann, wie unendliche Gespräche.

In dieser Folge brechen wir mit allen Tabus, machen sie gesellschaftsfähig und sorgen dafür, dass niemand mehr in seiner Trauer missverstanden wird und die richtige Unterstützung bekommt. Ein Podcast gegen die Hilflosigkeit für alle, die Trauernden helfen möchten.

Am 12.03. geht die 5. Folge online.

WEITERLESEN

#3 | Auf Augenhöhe da sein

Lucia und Thies begleiten trauernde und sterbende Jugendliche als Peerberater*innen bei da-sein.de. Klingt im ersten Moment ganz traurig, ist es aber tatsächlich nicht - jedenfalls nicht nur. In unserer dritten Folge des da-sein.de – digital nah sein Podcasts erzählen die beiden Berater*innen von den schönen Seiten ihres Ehrenamts.

Wir sprechen gemeinsam über ihre gesammelten Erfahrungen und Erlebnisse und darüber, wie wichtig es ist, für andere da zu sein und wie man überhaupt für andere da sein kann. Oftmals reicht es schon die Themen Trauer und Tod offen anzusprechen - dabei gibt es kein richtig oder falsch. Auch gemeinsam schweigen kann eine Methode sein, denn jeder findet seinen eigenen Weg zu trauern und Trauer zu verarbeiten.

Folge 4 ist ab dem 26.02. online.

WEITERLESEN

#2 | Ein letztes Treffen

Folge 2 - In der zweiten Folge unseres Podcastes für da-sein.de spricht Jaas mit Heba über ihren Freund Kinan. Kinan kam wie Heba aus Syrien nach Europa, lebte in Mailand und wurde dort mit Krebs diagnostiziert.

Heba hat ihn 2018 in Amsterdam kennengelernt und pflegte bis zu seinem Tod 2020 eine wunderbare Freundschaft zu ihm. Im Oktober 2020 – wenige Tage vor Kinans Tod – hat sie ihn ein letztes Mal besucht. In dieser Folge erzählt sie von der Freundschaft zu Kinan, seinem Tod und von der Begleitung, die sie während und nach ihrer Reise bei da-sein.de bekommen hat. 

Folge 3 erscheint am 12.02.

WEITERLESEN

#1 | da-sein.de - Der Podcast

Folge 1 - Cordelia Wach ist täglich von Tod, Trauer und Abschied umgeben. Als Trauerbegleiterin und Gründerin von da-sein.de hat sie es sich zur Aufgabe gemacht, für Menschen in ihren schlimmsten Zeiten da zu sein.

In dieser Folge sprechen Jaas und Sina mit Cordelia darüber, wie man richtig mit Trauenden umgehen kann, welche Schicksale sie besonders bewegt haben und wieviel Positives sie für sich selbst aus ihrer Arbeit zieht.

WEITERLESEN