Unsere Angebote für Schulen und Eltern


In den letzten Jahren hat in der Schule neben der Vermittlung von Wissen vor allem der Erziehungsauftrag immer mehr an Bedeutung gewonnen. So finden neben psychosozialer Betreuung auch in zunehmendem Maße Freizeitgestaltung und elementare Versorgungsleistungen (z.B. Mittagessen) in der Schule statt.

 

Schule wird also immer mehr zu einer Sozialisationsinstanz. Das bedeutet unter anderem, dass sich Lehrerinnen und Lehrer immer öfter Themenbereichen widmen müssen, die über die eigentliche Bildungstätigkeit weit hinausgehen. 

da-sein.de

Deshalb wendet sich da-sein.de mit unterschiedlichen zielgruppenspezifischen Informations- und Unterstützungsangeboten an Schulen. Im Einzelnen können das sein:

Infotische

Das niederschwellige Informationsangebot bewirkt bei Schülerinnen und Schülern eine Vertrauensbildung, die es ihnen im Laufe der Zeit ermöglicht, Fragen zu stellen und sich mit Materialien zu versorgen. Auch Lehrerinnen und Lehrer können sich dort über unsere Angebote und Arbeitsweise informieren. Gerne präsentieren wir uns auch bei Elternsprechtagen.

Erfahrungsgemäß wird dieses Angebot gut angenommen. Voraussetzung für die Infotische ist selbstverständlich das Einverständnis der Schulleitung. Gerne stellen wir dieses Angebot persönlich der Direktion und/oder den Beratungslehrern vor.

Unterrichtsgestaltung und Durchführung von Projekttagen

Im Unterricht informieren wir über die Themen Sterben, Tod und Trauer. Hierbei ist unser besonderes Anliegen, dass die Schüler und Schülerinnen einen offenen Umgang mit dem Thema bekommen. Der Unterricht wird individuell gestaltet und die genauen Inhalte werden vorab mit den Lehrkräften besprochen. Er ist der Schulform und der Klassenstufe angepasst.


Praxisbesuche im Haus der Stiftung Hospizdienst Oldenburg

Viele Jugendliche wissen nicht, wohin sie sich wenden können, wenn sie Unterstützung brauchen oder haben Hemmungen, eine Beratungsstelle aufzusuchen. Um eventuelle Befürchtungen, Berührungsängste und Hemmschwellen abzubauen, bieten wir Information über www.da-sein.de und Unterrichtsgestaltung in unserem Haus in der Haareneschstraße 62 in Oldenburg an. Falls Sie dieses Angebot nutzen möchten, bitten wir um Anmeldung.

Fortbildung für Lehrer*innen und pädagogische Mitarbeiter*innen an Schulen

Um Lehrern mehr Sicherheit im Umgang mit den herausfordernden Themen Sterben, Tod und Trauer zu geben, bieten wir in den Fortbildungen für Lehrerinnen und Lehrer Informationen an, verbunden mit Übungen zum Umgang mit Schülerinnen und Schülern, die sich in Krisen befinden, die durch Sterbe- und Trauererfahrungen ausgelöst wurden. Selbstverständlich besprechen wir im Vorfeld gewünschte Inhalte, den zeitlichen Rahmen und versuchen, individuelle Lösungen zu finden.

 

Für dieses Angebot erheben wir einen Unkostenbeitrag.

Informationen für Eltern

Wenn Eltern mit den Krisen ihrer Kinder im Kontext von Sterben, Tod und Trauer konfrontiert werden, entstehen oft Unsicherheiten im Umgang damit. Damit Eltern wissen, wohin sie selbst sich wenden können, wenn ihre Tochter oder ihr Sohn in einer Krise sind, welche Angebote es für die betroffenen Jugendlichen gibt und wie Eltern ganz konkret unterstützen können, stellen wir da-sein.de und unsere Angebote auch bei Elternsprechtagen (in Form von Info-Tischen), bei Elternabenden und/oder Treffen der Elternbeiräte vor.

Darüber hinaus besteht in diesem Zusammenhang für Eltern die Möglichkeit, Einzel-, Paar- und Familienberatung im Ambulanten Hospizdienst in Anspruch zu nehmen.
Bei Interesse setzen Sie sich telefonisch (0441 - 7703460) oder per Mail mit uns in Verbindung.

Ansprechpartnerin und Kontakt

Für weitere Fragen und bei Interesse, wenden Sie sich gern an Frau Julia Narosch.

 

info-dasein@hospizdienst-oldenburg.de

0441 770 346 0