Wie man denkt so fühlt man

Gesundes Denken statt unkontrollierbarer Gefühle


 

Gedanken Gefühle

 

Hast Du den Eindruck, dass Dich Deine Gefühle häufig zu sehr überwältigen?

  

Hier ein paar wissenswerte Infos dazu:

  

  • Deine Gerfühle werden von deinen Gedanken gelenkt. Negative Gedanken kann man steuern und verändern. Du hast die Macht darüber :).
  •   

  • Gedanken und Sichtweisen haben einen enormen Einfluss auf deine Stimmungen und Empfindungen.
  •   

  • Unsere Emotionen werden nicht einfach von Ereignissen bestimmt, sondern von dem, was wir über die Ereignisse denken.
  •   

  • Selbst wenn wir den Eindruck haben, dass unsere Gefühlsreaktionen auf äußere Reize oder Ereignisse reflexhaft ablaufen, sind sie doch in Warheit das Ergebnis eines Zusammenspiels zwischen dem äußeren Ereignis und unserer Deutung dieses Ereignisses. Die Deutung ist das Bindeglied, das in unserem Erleben einen direkten Zusammenhang zwischen Ereignissen und Emotionen herstellt.

  

Fazit:

  

  • Wir sind keine hilflosen Reiz-Reaktions-Automaten, die ihren Emotionen und Stimmungen hilflos ausgeliefert sind, sondern wir können unsere Emotionen in erheblichem Maße steuern.
  •   

  • Das Denken beeinflusst das Fühlen! Sich darüber klarzuwerden, ist ein einfacher, aber sehr wichtiger Schritt auf dem Weg zu einem gesünderen Leben.
  •   

  • Wir sind in der Lage, unsere negativen Gedanken in Frage zu stellen und so zu verändern, dass auch unsere Gefühle positiver werden.

Quelle: Arnold A. Lazarus, Clifford N. Lazarus, 2012: “Der kleine Taschentherapeut”